Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Wir benötigen diese Funktion um Besucher abzuweisen, die Adblocker nutzen.

Lange wollte ich mir schon ein Tragesystem für meine Kamera zulegen, doch eine Sache fand ich dabei gar nicht gut: Ich wollte auf keinen Fall bei jedem Wechsel von Stativ zu Tragesystem oder umgekehrt eine andere Adapterplatte an die Kamera anschrauben müssen. Nun habe ich eine passende Lösung ohne lästiges An- und Abschrauben gefunden. Mit dieser Lösung nutzt Ihr eine permanent an der Kamera verschraubte Adapterplatte sowohl für die Aufnahme in den Stativkopf, als auch für das Tragesystem. Zeitraubendes und nerviges Umrüsten entfällt.

 

An- und Abschrauben der Adapterplatte nervt

Ich schieße fast 40% meiner Fotos mit dem Stativ. Gerade bei HDR und Langzeitbelichtungen geht das auch kaum anders. Aus diesem Grund ist unter meiner Nikon D500 eigentlich permanent eine Adapterplatte geschraubt, die die schnelle Befestigung am Stativkopf ermöglicht. Je nachdem welches Stativ ich benutze, muss ich entweder auf die Adapterplatte meines Reisestativs, oder auf die meines schweren Cullmann Magnesit Stativs wechseln. Schon diese beiden Varianten nerven mich. Das Montieren der unterschiedlichen Platten kostet Zeit, ist bei Kälte fummelig und ich kann einfach nicht schnell genug agieren.

Die meisten Tragesysteme für Kameras bringen Ihre eigene Adapterplatte mit, mit der die Kamera dann an Gurt, Gürtel oder Riemen befestigt wird. Das wäre dann also die dritte unterschiedliche Adapterplatte in meinem Fotorucksack. Wenn ich mir vorstelle, dass ich bei einem nächtlichen Spaziergang an der Marina in Abu Dhabi also zunächst die Adapterplatte meines Tragesystems abschrauben müsste, um dann die Adapterplatte meines Reisestativs anzuschrauben, dann schaudert es mir.  

Ich wollte eine Adapterplatte an meiner Kamera verbauen, die ich dann in Tragesystem und beiden Stativen einspannen kann, ohne irgendwas umschrauben zu müssen.

 

Welche Adapterplatte passt sowohl in Stativkopf als auch in ein gutes Tragesystem?

Was ich suchte, war eine genormte Adapterplatte. Also suchte ich nach "Adapterplatte Stativ Kamera Norm" bei Google. Auf diese Weise stieß ich das erste Mal auf ein genormtes Format namens "ARCA" oder auch "ARCA Swiss". 
Diese beiden Bezeichnungen suchte ich dann bei Amazon und fand auch gleich ein geeignetes Tragesystem, welches genau auf diese Art von Adapterplatten setzt: Der "Peak Design Capture Clip v3 Black inkl. Standard Plate" ist ein Tragesystem zur Befestigung der Kamera an Gürteln oder Rucksackgurten und verspricht ein schnelles Ein- und Aushängen der Kamera.

 

 

Kamera trotz Tragesystemadapterplatte auf dem Stativ befestigen

 

Als Reisestativ nutze ich das "Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon", weil es auf Flugreisen sehr kompakt und gewichtsarm zu verstauen ist. Durch das geringe Gewicht eignet es sich zudem auch zum Tragen an Gürtel oder Rucksack, sogar auf längeren Wanderungen. Die Stabilität des Stativs ist dabei für mich noch ausreichend, nur bei starkem Wind kommt das Stativ an seine Grenzen. Acuh im Bezug auf die Arca-Kompatibilität hatte ich mit dem "Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon" einfach Glück. Eigentlich suchte ich bereits nach einem alternativen Stativkopf für das Reisestativ, doch als ich mir eben dies bei Amazon nochmals im Detail ansah, stach mir eine Eigenschaft meines Stativs auf der Amazon-Produktseite ins Auge. Rollei schreibt, dass der "[...]360° Magnesium-Panorama Kugelkopf mit Kamera-Schnellwechselplatte (Arca Swiss kompatibel)[...] sei. Bingo. Spätestens nun wusste ich, dass ich auf der richtigen Fährte war.

 

Preis: EUR 129,99
Preis im Sonderangebot: EUR 129,99 EUR 118,99 Sie sparen: EUR 11,00


 

Nun blieb noch die Frage, wie ich mein großes, schweres "Cullmann MAGNESIT 525M CW25" kompatibel zur ARCA-Adapterplatte bekomme. Der auf dem Cullmann verbaute 3-Wege-Stativkopf war sowieso wenig zuverlässig, da sich die Schrauben häufig von allein lösten und ein Kugelkopf würde mir auch aufgrund der geringeren Packmaße viel besser gefallen. So begab ich mich auf die Suche nach einem ARCA-kompatiblen Kugelkopf. Dabei stieß ich auf den "Andoer TB81X Stativ Kugelkopf" und bestellte mir diesen zum Test. 

 

 

Auch ARCA-Adapterplatten unterscheiden sich untereinander 

Nach Erhalt des "Andoer TB81X" stellte ich ernüchternd fest, dass zwar die mitgelieferte Adapterplatte des "Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon" in den "Andoer TB81X" passte, aber nicht andersherum. Die Adapterplatte des "Andoer TB81X" ist nämlich nicht quadratisch, sondern etwas in die Länge gezogen, weshalb die Aufnahme in das Reisestativ nicht problemlos möglich ist. Kein Problem, solange man immer die quadratische Adapterplatte des Reisestativs an der Kamera trägt. Dem sicheren Halt der Kamera im Stativkopf tut dies keinen Abbruch.

Wenige Tage später erhielt ich dann mein "Peak Design Capture Clip v3" und packte es gespannt aus. Ich befestigte die mitgelieferte Adapterplatte an meiner Nikon D500 und noch bevor ich das Tragesystem testete, musste ich ausprobieren, ob diese Adapterplatte wirklich in allen Stativköpfen Halt findet. Das Ergebnis freute mich, denn nun war es mir möglich, die Kamera nach Belieben im Tragesystem einzurasten oder in eines meiner beiden Stative zu setzen, ganz ohne den Umbau der Adapterplatte. Genial. 

 

Das Ganze nochmal im Video erklärt

 

All the links in this text are Amazon Affiliate Links, and by clicking on an affiliate link I will earn a percentage of your subsequent Amazon purchases. However, this circumstance does not influence the background of my product recommendation. This product recommendation is independent, honest and sincere. 

Bei allen genannten Links handelt es sich um Amazon-Affiliate-Links. Durch einen Klick auf einen Affiliate-Link werde ich prozentual an Euren darauf folgenden Amazon-Einkäufen beteiligt. Dieser Umstand beeinflusst aber nicht die Hintergründe meiner Produktempfehlung. Diese Produktempfehlung erfolgt unabhängig, ehrlich und aufrichtig.

Kommentar schreiben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok